Allgemein

Start Allgemein

Verfahren der Betreuerbestellung – Von der Notwendigkeit bis zur Betreuung

Betreuerbestellung

Bis ein Berufsbetreuer als rechtlicher Vertreter eines Klienten tätig werden kann, müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein. Wir haben für Sie zusammengefasst, was bei der Betreuerbestellung wichtig ist. Voraussetzung für die Bestellung Ein Berufsbetreuer kommt zum Einsatz, wenn ein Volljähriger aufgrund einer psychischen Erkrankung oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Beeinträchtigung seine Angelegenheiten nicht mehr selbstständig regeln kann. Einen Antrag auf...

Finanzierung, Vergütung & Regelungen – das ist 2018 aktuell

Auch in diesem Jahr sind wichtige Gesetzesänderungen für die Betreuungsarbeit  in Kraft getreten. Weitere sind noch in Planung.  Wir stellen Ihnen einige Änderungen zu den Themen Finanzierung und Vergütung vor. Vergütungsstufen Berufsbetreuer (pro Stunde) Stufe 1 Ohne Ausbildung und Studium, mit berufsrelevanten Qualifikationen 27,00 Euro Stufe 2 Mit abgeschlossener Ausbildung und berufsrelevanten Qualifikationen 33,50 Euro Stufe 3 Mit abgeschlossenem Studium und berufsrelevanten Qualifikationen 44,00 Euro Wie viele Stunden für einen Klienten...

Veranstaltungen & Seminare

Regelmäßige Fortbildungen und Seminare helfen Ihnen dabei, sich Fachwissen anzueignen und zu vertiefen. Das Ergebnis: Sie können schneller und effektiver arbeiten und Ihre Klienten optimal betreuen. Doch welches Angebot ist das Richtige? Wir haben Ihnen einige Veranstaltungen und Präsenzseminare zusammengestellt. 16. Betreuungsgerichtstag Der Betreuungsgerichtstag e. V. ist ein Fachverband, der sich als Forum des Dialogs aller am betreuungsgerichtlichen Verfahren und der...

Studie zur Qualität in der rechtlichen Betreuung

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gab 2015 eine „Studie zur Qualität in der rechtlichen Betreuung“ in Auftrag. Zwei Jahre lang führte das Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik (ISG) in Kooperation mit Professoren der Technischen Hochschule Köln die multiperspektivische Studie durch. Der Abschlussbericht ist seit dem 9. April 2018 öffentlich. Bei der Erhebung wurden nicht nur ehrenamtliche und...

Datenschutz im Büro – das sollte Berufsbetreuern klar sein

Datenschutz

Das Thema Datenschutz ist aktueller denn je, wenn es um die Verwendung von personenbezogener Daten Ihrer Klienten geht. Diese sind zum Beispiel: Name, Geburtsdatum, Kontodaten und Angaben zur Gesundheit. Da Sie vom Betreuungsgericht bestellt sind, dürfen Sie diese Daten im Rahmen Ihrer Arbeit erheben, speichern und nutzen. Das Ziel: eine optimale Betreuungsarbeit ermöglichen. Seit dem 25. Mai 2018 ist die...

Amtsvormund – Qualifikationen, Aufgaben & Pflichten

Amtsvormund und Berufsbetreuer übernehmen beide die gesetzliche Betreuung für ihre Klienten. Der Amtsvormund kümmert sich um minderjährige Kinder und Jugendliche, deren Eltern geschäftsunfähig oder verstorben sind. Der Berufsbetreuer hingegen betreut psychisch oder physisch beeinträchtigte Erwachsene. Da sowohl das Elternteil als auch der Minderjährige unter einer Betreuung beziehungsweise Vormundschaft stehen kann, sollten Amtsvormund und Berufsbetreuer für die reibungslose Betreuungsarbeit eng...

Urlaubsvertretung: Daran sollten Sie denken

Urlaub

Alles stehen und liegen lassen und in den Urlaub fahren, ist für Berufsbetreuer nicht machbar. Der Grund: Sie sind der gesetzliche Vertreter ihres Klienten und müssen deshalb bestimmte Aufgaben fristgerecht erledigen!Eine gut geplante Übergabe an einen Kollegen ist für das Fortführen der Arbeit sinnvoll und erleichtert allen Beteiligten die Arbeit während Sie weg sind.  Mögliche RegelungenDie Frage nach einer...

Geschäftsunfähigkeit & Betreuung

Problem

Geschäftsunfähigkeit und Betreuung hängen oft miteinander zusammen. Der Grund: psychisch beeinträchtigte Menschen können Entscheidungen oft nicht mehr selbst treffen und sind auf fremde Hilfe angewiesen.Grundsätzlich gelten in Deutschland alle Menschen ab achtzehn Jahren als voll geschäftsfähig. Das Gesetz führt deshalb nur die Ausnahmen näher aus. Diese sind:GeschäftsunfähigkeitKinder unter sieben Jahre und Menschen mit einer andauernden, krankhaften Störung der Geistestätigkeit...

4 Ratschläge für den Erfolg als Berufsbetreuer

Arbeit

1. Immer den Überblick behalten  Mithilfe von Datenbankprogrammen und anderen Tools für PC und Smartphone lassen sich Termine und Unterlagen ganz einfach organisieren und planen. Allgemein ist es sinnvoll, für jeden Klienten einen eigenen Ordner anzulegen. So haben Sie alle Unterlagen griffbereit, wenn es mal wieder schnell gehen muss. Hört sich zunächst nach viel Arbeit an, doch schon eine Stunde...

Definition: Verfahrenspfleger

Verfahrenspfleger

Der Verfahrenspfleger vertritt vor dem Betreuungsgericht die Interessen eingeschränkter Personen und Minderjährigen. Auch kommuniziert er zwischen ihnen, der Justiz und den ärztlichen Sachverständigen und kann bei Fällen vor dem Familiengericht als Anwalt des Kindes bestellt werden. Als Verfahrensbeistand soll er dann die Interessen des Kindes ermitteln und vertreten. Allgemein kann der Verfahrenspfleger Rechtsmittel einlegen und ist selbst rechtsfähig, das...