Gesetze & Vorschriften

Start Gesetze & Vorschriften

Studie zur Qualität in der rechtlichen Betreuung

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gab 2015 eine „Studie zur Qualität in der rechtlichen Betreuung“ in Auftrag. Zwei Jahre lang führte das Institut für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik (ISG) in Kooperation mit Professoren der Technischen Hochschule Köln die multiperspektivische Studie durch. Der Abschlussbericht ist seit dem 9. April 2018 öffentlich. Bei der Erhebung wurden nicht nur ehrenamtliche und...

Datenschutz im Büro – das sollte Berufsbetreuern klar sein

Datenschutz

Das Thema Datenschutz ist aktueller denn je, wenn es um die Verwendung von personenbezogener Daten Ihrer Klienten geht. Diese sind zum Beispiel: Name, Geburtsdatum, Kontodaten und Angaben zur Gesundheit. Da Sie vom Betreuungsgericht bestellt sind, dürfen Sie diese Daten im Rahmen Ihrer Arbeit erheben, speichern und nutzen. Das Ziel: eine optimale Betreuungsarbeit ermöglichen. Seit dem 25. Mai 2018 ist die...

Diese Institutionen & Kontakte muss ein Berufsbetreuer kennen

Puzzle

Für einen Berufsbetreuer ist es wichtig, sich mit Mitarbeitern und Ansprechpartnern von Institutionen und Einrichtungen zu vernetzen. Der Grund: Gibt es einen persönlichen Kontakt erledigt sich die Arbeit schneller – der bürokratische Aufwand nimmt ab. Auch die Mitgliedschaft in einem Verband ist eine Möglichkeit, um über aktuelle Themen informiert zu sein und sich mit anderen Berufsbetreuern auszutauschen. Bundesverband freier...

Gesetzeslage für Berufsbetreuer – das sollte man wissen

Pagraphenzeichen

Das Betreuungs- und Unterbringungsrecht sieht die Hilfe durch einen Berufsbetreuer nur dann vor, wenn eine solche Maßnahme dringend erforderlich ist. Das heißt: Die staatlich eingesetzte Betreuung tritt erst dann in Kraft, wenn der Betreute nicht in der Lage ist, den Alltag selbstständig zu bestreiten und es weiter keine anderen Hilfen, zum Beispiel durch Angehörige, gibt. Die Grundlage der Betreuung bildet...

Wie viele Betreuungsfälle hat ein Berufsbetreuer?

Anzahl der Klienten

Angehende Berufsbetreuer sind sich oft über die Anzahl der Betreuungsfälle unsicher. Gibt es eine gesetzlich festgelegte Mindestanzahl? Wie viele Betreuungen sind zeitlich machbar? Ab wann rechnet es sich finanziell? Wir haben für Sie die wichtigsten Kriterien zusammengestellt. Berufsmäßigkeit erreichen Ab zehn Betreuungsfällen ist der Betreuer von der regionalen Betreuungsbehörde und dem zuständigen Betreuungsgericht als Berufsbetreuer anerkannt. Ab diesem Zeitpunkt ist die...

Berufsbetreuung und Nachlass – Was passiert nach dem Tod des Klienten?

Tod des Klienten

Rechtliche Betreuer sind häufig verunsichert, wie sie im Todesfall ihres Klienten handeln sollen. Was muss zum Abschluss des Falls erledigt werden und wer ist für den Nachlass zuständig? Fakt ist: Mit dem Tod des Klienten endet auch das Betreuungsverhältnis und damit alle verbundenen Pflichten. Ein paar formale Angelegenheiten kommen dennoch auf den rechtlichen Betreuer zu: 1 Punkte Betreuungs- und Nachlassgericht sowie...