Der Verfahrenspfleger vertritt vor dem Betreuungsgericht die Interessen eingeschränkter Personen und Minderjährigen. Auch kommuniziert er zwischen ihnen, der Justiz und den ärztlichen Sachverständigen und kann bei Fällen vor dem Familiengericht als Anwalt des Kindes bestellt werden. Als Verfahrensbeistand soll...
Körperlich oder psychisch erkrankte Menschen mit minderjährigen Kindern stellen eine besondere Herausforderung für den Berufsbetreuer dar. Der Grund: Oft müssen neben den Aufgaben des Betreuten auch die Angelegenheiten der Kinder geregelt werden. Was zu allererst geklärt werden muss Am Anfang der...
Das Betreuungs- und Unterbringungsrecht sieht die Hilfe durch einen Berufsbetreuer nur dann vor, wenn eine solche Maßnahme dringend erforderlich ist. Das heißt: Die staatlich eingesetzte Betreuung tritt erst dann in Kraft, wenn der Betreute nicht in der Lage ist,...
Der Wille des Klienten spielt bei der rechtlichen Betreuung eine große Rolle. Gut, wenn der Betreute noch im gesunden Zustand festgelegt hat, wer im Ernstfall wichtige Entscheidungen für ihn treffen soll. Dokumentiert wird dies über Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen....
Jeder Fall ist anders. Das Fachwissen eines Berufsbetreuers ist entsprechend groß und muss ständig erweitert werden. Soweit die Theorie. Doch welche Fortbildung ist die Richtige? Unsere Übersicht aktueller Kurse hilft Ihnen bei der Auswahl. Bundesverband freier Berufsbetreuer e.V. (BVfB e.V.) Der...
Angehende Berufsbetreuer sind sich oft über die Anzahl der Betreuungsfälle unsicher. Gibt es eine gesetzlich festgelegte Mindestanzahl? Wie viele Betreuungen sind zeitlich machbar? Ab wann rechnet es sich finanziell? Wir haben für Sie die wichtigsten Kriterien zusammengestellt. Berufsmäßigkeit erreichen Ab zehn...
Rechtliche Betreuer sind häufig verunsichert, wie sie im Todesfall ihres Klienten handeln sollen. Was muss zum Abschluss des Falls erledigt werden und wer ist für den Nachlass zuständig? Fakt ist: Mit dem Tod des Klienten endet auch das Betreuungsverhältnis...
Eine offizielle Prüfungsinstanz, die die Arbeit von Berufsbetreuern überwacht bzw. kontrolliert, gibt es nicht, da die rechtliche Betreuung keinem klassischen Ausbildungsberuf folgt. Um herauszufinden, welche Qualitätsstandards in der Praxis eingehalten werden, hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz...
Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen für Berufsbetreuer/innen. Vermögensschäden sind Schäden, die weder Personenschäden (Tötung, Verletzung des Körpers oder Schädigung der Gesundheit von Menschen) noch Sachschäden (Beschädigung, Vernichtung oder Abhandenkommen von Sachen) sind oder sich aus solchen Schäden...
Die Begriffe Berufsbetreuer und Berufsberater werden oft miteinander verwechselt. Dabei handelt es sich jedoch um Berufe mit sehr unterschiedlichen Aufgaben und Pflichten. Als Berufsbetreuer/in wird jemand bezeichnet, der eine rechtliche Betreuung ausübt und dafür vom Amtsgericht bestellt und nach...